Preisanfrage
Sendungsverfolgung
 

3000 Km an der Donau unterwegs

Julie und Matthew träumten schon lange von einer Kanutour auf der Donau, aber wie das so ist im Leben, manchmal kommt alles anders und Charlie betritt die große Bühne des Lebens. Charlie war zu dieser Zeit 9 Monate jung, das beste Alter, weil er noch nicht zu aktiv ist und nur krabbeln kann ☺
Was macht man jetzt? Na, dann fährt man halt mit dem Rad.

Seht Euch die Bilder an, wie gut es allen getan hat, ist leicht zu erkennen:

Wir begannen nach neuen Fahrzeugen zu suchen. Angesiedelt zwischen Fahrrad und PKW, oder sogar als Ersatz für PKW, für urbane Kurzstrecken bis 8 km.

Die Tour startete in Donaueschingen an der Quelle und dann, immer an der Donau entlang über Passau ging es nach Österreich. Ein kurzer Abstecher in die Slowakei und über Ungarn nach Serbien und Kroatien.

Weiter über Bulgarien, dann nach Osten in Richtung Schwarzes Meer, Ziel war Constanta in Rumänien. Es gab, so Matthew, viele entspannte Momente, da die kleine Familie mittags immer ca. 3-4 Stunden pausierte, die Hitze war schon etwas problematisch, auf der ganzen Tour hatten sie bestes Sommerwetter mit Temperaturen über 30°.

Vormittags startete Charlie schlafend auf dem Rücken von Mum oder Dad nachmittags gab es den Luxussitz mit Sonnenschirm.

Achja, zwischendurch feierte Matthew noch seinen 40.Geburtstag mit einem tollen Sandkuchen.

Die Donau war immer ein erfrischender Begleiter. Am schönsten fand Matthew den Abschnitt in Serbien, die nettesten Menschen und auch eine beeindruckende Landschaft. In Constanta dann, endlich am Ziel, konnten sie noch ein paar schöne Tage am Meer verbringen, dann wurde das Bullit zerlegt und es ging per Flug zurück nach Berlin.

Vielen Dank an Julie, Charlie & Matthew für den kleinen Einblick in ein großes Abenteuer.