Preisanfrage
Sendungsverfolgung
 

Der Grünen-Cruiser für Berlin-Mitte

Diverse Lastenräder sind schon seit geraumer Zeit Bestandteil unseres Logistik-Konzeptes. Seit nun mehr als drei Jahren fahren wir beispielsweise mit dem Cruiser im Berlin-Mitte und Umgebung im Auftrag unserer Kunden. Das Besondere dabei: Eigentlich ein Fahrrad, transportiert der Cruiser Lasten im Euro-Paletten-Format mit einem Gewicht von bis zu 250kg. Und dies nahezu emmisionsfrei, einfach am Stau vorbei, ohne lästige Parkplatzsuche.

Unser Konzept und die Umsetzung wurden in der Initiative „Land der Ideen“ und Auszeichnung “FahrradStadtBerlin” gewürdigt und erregten überregional Aufmerksamkeit.

Durch unseren auf der Straße befindlichen Cruiser aufmerksam geworden, erhielten wir von den Grünen eine Anfrage. Sie würden gern so ein Fahrzeug anschaffen, um im Wahlkampf nicht mehr auf das Auto als Transportmittel angewiesen zu sein. Aber das würde ja die meiste Zeit in der Garage stehen – macht also ökologisch und ökonomisch keinen Sinn.

Also, wer betreibt und  fährt den Cruiser? – Natürlich wir!

Den Grünen-Cruiser haben wir wie viele andere Fahrzeuge (Fahrräder, Lastenräder etc.) in unsere Logistik eingebaut, d.h. wir nutzen und fahren den Cruiser den ganzen Tag durch Berlin und führen Kundentransporte aus. Die Grünen finanzieren den Cruiser und nutzen ihn z. B. im Rahmen ihrer Wahlkampfkampagne.

Gesagt, getan.

Am 27.07.2011 erfolgte nun die offizielle Übergabe des Grünen-Cruisers am Monbijouplatz. Mit dabei waren die Bezirksabgeordneten der Grünen: Silke Gebel, Alessa Berkenkamp, Martin Fischer, Daniel Gollasch, Henning Bublitz (Cruiserverantwortlicher der Grünen) und natürlich Andrea Fischer.

Aus den Reihen von messenger waren dabei:

Dirk Brauer, der Projektleiter Cargobike
Achim Beier, der Geschäftsführer.

Damit haben wir einen zweiten Cruiser auf der Straße und können unsere Kunden mit guten und fast CO2 freien Service und die Berliner mit weniger Abgasen in der Luft erfreuen.

Links:

http://www.dreiradbau.de