FAQ Stadtkurier

1. Wie kann ich einen Kurier bestellen?

Berlin 030.23.55.000

Dresden 035204.399.30

Leipzig 0341.64.94.60

München 089.930.947.000

Potsdam 0331.964.964

2. Kann ich ohne Kundennummer buchen und was muss ich dabei beachten?

Selbstverständlich ist dies ohne weiteres möglich. Bitte teilen Sie uns bei der Bestellung folgende Informationen mit:

  • Abhol- und Zustelladresse,
  • Ansprechpartner mit Telefonnummern,
  • Sendungsgröße,
  • Auftraggeber.
3. Kann ich als Barkunde Transporter- oder LKW-Aufträge bestellen?

Selbstverständlich. Bitte schicken Sie uns vorab ein Fax an 030 235500-23 oder eine Email an servicecenter@messenger.de , in welcher alle sendungsrelevanten Daten (Maße, Gewicht, Stückzahlen) stehen.

4. Kann ich beim Kurier mitfahren?

Dies ist aus versicherungstechnischen Gründen leider nicht möglich.

5. Sind Geldauslagen möglich?

Auslagen bis 50,- € sind gebührenfrei. Bei Auslagebeträgen über 50,- € entstehen folgende Gebühren, welche über die Kundenrechnung erfasst werden:

  • 5,- € netto bei Auslagen von 50,- bis 200,- €
  • 10,- € netto bei Auslagen von 201,- bis 500,- €

Noch schneller geht es, wenn die Auslage mit EC-Karte erledigt werden kann. Die Auslage muss dem Kurier bei der Sendungszustellung zurückerstattet werden.

Bitte beachten Sie, das wir Auslagen über 100€ nur bei Bestandskunden mit Kundennummer ausführen.

6. Submissionen / Angebotsabgaben?

Selbstverständlich wickeln wir für Sie auch Submissionen ab. Auf Wunsch nehmen unsere Kuriere an Ausschreibungen teil und informieren Sie anschließend über die Ergebnisse der Ausschreibung bzw. Submission. Für Submissionsteilnahmen berechnen wir 15,- € zzgl. Wartezeit und Strecke. Für Submissions- bzw. Angebotsabgaben ohne Teilnahme entstehen keine Zusatzkosten. Bitte nennen Sie uns immer die Abgabetermine.

7. Abwicklung von Aufträgen ins Umland?

Selbstverständlich erledigen wir auch eilige Aufträge im Umland. Findet weder in Berlin noch in Potsdam ein Stopp statt, berechnen wir 12,- € Umlandszuschlag. Bundesweite Zustellungen per PKW, Bahn oder Flug am selben Tag sind für uns fast immer realisierbar, fragen Sie unsere Fachabteilung, wir finden den schnellsten Weg.

8. Wann kann ich mit der Abholung rechnen?

Innerhalb der Stadtzentren holen wir Ihre Sendung maximal 20-30 Minuten nach erfolgter Bestellung ab. Außerhalb der direkten Zentrumslage kann es bis 45 Minuten dauern. Bei Bestellung größerer Fahrzeuge wie Transporter und LKW können Sie mit maximal 1-1,5 Stunden rechnen. Wir bemühen uns um schnellst mögliche Erledigung und informieren Sie aktiv über eventuelle Verzögerungen.

9. Wie setzt sich der Preis bei einem Stadtkurier-Auftrag zusammen?

Der Preis besteht aus Fahrzeug-Basistarif, der gefahrenen Strecke, sowie eventuell entstandener Wartezeit / Ladezeit und gebuchte Zeitoptionen (Fixtermin, Auslieferung am Folgetag o.ä.)

10. Wodurch können Mehrkosten entstehen?

Mehrkosten entstehen durch unerwartete Wartezeiten / Ladezeiten oder Fehlanfahrten, sowie bei Auftragsausführung außerhalb der regulären Geschäftszeiten.

Reguläre Geschäftszeiten:

MO-FR von 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr
SA von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr

11. Muss ich mehr bezahlen wenn ein PKW kommt, obwohl ein Fahrrad bestellt wurde?

Nein, das müssen sie natürlich nicht. Der Grundpreis berechnet sich anhand der Sendungsgröße.

12. Was transportiert ein Fahrradkurier? Wie viel passt in die Kuriertasche?

Ein Fahrradkurier transportiert Sendungen bis 5kg. Dies sind z.B. Umschläge bis DIN A2,  Aktenordner (maximal 2 Stück) oder ein Graukarton.

13. Welche Sendungsgröße transportiert das Lastrad?

Die Lasträder transportieren Sendungen bis 25kg. Das maximal zu transportierende Maß beträgt 50x30x30cm. Dies entspricht in etwa 4 Graukartons oder 2 Kopierkartons. Die maximale Länge einer Sendung ist mit 70cm festgelegt, wobei die Grenze der Länge aller drei Seitenmaße bei 110cm liegt.

14. Was geht in einen PKW?

Der PKW-Kurier transportiert Sendungen bis zu einem Gewicht von 100kg. Dabei beträgt die maximale Abmessung 100x70x50cm. Dies entspricht in etwa der Menge von 15 Graukartons, 7 Kopierkartons oder auch 2 Umzugskartons. Die maximale Länge beträgt 120cm, dies bei einem maximalen Durchmesser von 20cm. Wichtig: Unsere PKW-Kuriere transportieren die Sendungen ausschließlich im Kofferraum.

15. Was geht in einen Kastenkombi?

Das zu transportierende Maximalgewicht beträgt 250kg. Die maximale Abmessung darf 150x100x100cm nicht überschreiten. Dies entspricht dem Volumen von 50 Graukartons, 25 Kopierkartons oder 9 Umzugskartons. Das maximale Längenmaß beträgt 180cm bei einem Durchmesser von maximal 20cm.

16. Was geht in die Transporter?

Unsere Transporterfahrer befördern Sendungen bis maximal 1.000kg. Die maximale Abmessung darf hierbei 320x150x180cm nicht überschreiten. Dies entspricht in etwa dem Volumen von ca. 200 Graukartons, 100 Kopierkartons und etwa 45 Umzugskartons. Die maximal zu transportierende Länge beträgt 350cm bei einem maximalen Durchmesser von 20cm.

17. Welche Terminzuschläge gibt es im Stadtkurier?
  • Punktabholung: Abholung innerhalb eines Zeitfensters von maximal 5 Minuten
  • Punktzustellung: Zustellung innerhalb eines Zeitfensters von maximal 15 Minuten
  • Zustellung am Folgetag

Diese Termine werden mit jeweils einem Zuschlag von jeweils 5,- € berechnet.

18. Ist meine Sendung versichert?

Jede Sendung ist bei Verlust oder Beschädigung bis zu 1.000,- € versichert. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, die Sendung mit einer höheren Versicherungssumme abzuschliessen. Geld, Glas, Wertgegenstände, Bilder und Tickets sind nicht versicherbar. Detailliertere Informationen und Haftungsausschlüsse sind in unseren AGBs hinterlegt.

19. Kann ich einen Kurier für den nächsten Tag vorbestellen?

Gerne nehmen wir Vorbestellungen entgegen. Selbstverständlich entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten.

20. Was geschieht mit Sendungsrückläufern?

Diese werden vom Kurier kostenfrei in unsere Zentrale transportiert und bei erneuter Zustellung von messenger bis zum Zielort berechnet.

FAQ nationaler / internationaler Versand

1. Was versteht man unter Volumengewicht?

Die Formel des Volumengewichts wurde von der IATA eingeführt, um den tatsächlich benötigten Frachtraum von Gütern zu berechnen, die leicht aber sperrig sind.

2. Worum handelt es sich beim Treibstoffzuschlag?

Treibstoffzuschläge werden monatlich für den Produktbereich national auf der Grundlage des Durchschnittspreises für Dieselkraftstoff und international auf Basis des Kerosinpreises ermittelt. Dieser Zuschlag wird ausschließlich auf den Grundpreis (Basispreis zuzüglich Gewichtszuschlag) erhoben und gilt für jede einzelne Sendung. Die Treibstoffzuschläge werden monatlich zum Erstem angepasst und sind ca. 14 Tage vor dem neuen Gültigkeitsdatum hier einsehbar.

3. Worin besteht der Unterschied zwischen Scheck und Frachtbrief?

Der Frachtbrief ist ein Begleitdokument für Overnight-Aufträge, welches wir Ihnen gerne mit Ihren vorgedruckten Kundendaten zusenden. Vergleich zum Stadtkurier-Scheck enthält der Frachtbrief zusätzliche Felder für wichtige Terminoptionen und ist in allen nationalen und internationalen Netzwerken ein genormtes Dokument. Unsere Kuriere sind Ihnen gerne beim Ausfüllen behilflich.

4. Was ist eine Proforma- bzw. Handelsrechnung?

Jeder Versand von Waren außerhalb der EU ist nach geltenden Zollbestimmungen deklarationspflichtig. Das heißt: Er verlangt eine begleitende Handelsrechnung oder Proforma-Rechnung. Die Handelsrechnung wird erstellt, wenn die Waren einen Handelswert haben. Eine Proforma-Rechnung wird erstellt, wenn die Waren keinen Handelswert besitzen. Das Dokument gibt Auskunft zu Versender und Empfänger der Waren und enthält vor allem eine vollständige Beschreibung aller Inhalte sowie Angaben zum Wert. Die Erklärung muss vom Versender unterzeichnet werden. Ein Original und fünf Kopien müssen dem Paket beiliegen. Vordrucke stehen hier zur Verfügung.